Aktuelles

Engpässe bei der Verschiffung

Über den Jahreswechsel hat sich die Verschiffungssituation in Fernost erwartungsgemäß nicht verbessert.

Weiterhin haben wir in Asien an fast allen Häfen mit Vorbuchungszeiten von 4-6 Wochen und erheblichen Engpässen in den Bereichen Equipment und Schiffsraum zu kämpfen.

Nach aktuellen Einschätzungen wird sich diese Entwicklung mindestens bis zum Chinesischen Neujahrsfest zwischen dem 11.02. – 17.02.2021 fortsetzen. Dies hat zur Folge, dass sich die Frachtkosten erneut deutlich erhöht haben.

Erfahrungsgemäß kommt es in den Wintermonaten immer wieder zu Verzögerungen bei den Schiffsankünften. In Vorbereitung auf die Feiertage werden diverse Häfen in Südchina ab Mitte Januar nicht mehr durch Feederschiffe, ein speziell für Container- oder Autotransporte gebautes Frachtschiff, das als Zulieferer und Verteiler für große Seeschiffe und Seehäfen tätig ist, bedient.

Wir werden uns so eng wie möglich mit unseren Frachtführern abstimmen, um Ihnen Änderungen unmittelbar mitteilen zu können.

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei Ihrem Kundenbetreuer.

Donnerstag, 7. Januar 2021

Zurück zu Aktuelles